_ Kennel von den Hebriden

                                    Über uns

    von den West Highland White Terrier

    Kennel von den Hebriden

 

Als im Jahr 1980 unsere erste Westie Hündin zu uns kam (zu unserer bereits vorhandenen Skye Hündin), war ein langersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen. Und die Liebe, zu dieser großartigen Rasse, hat bis zum heutigen Tage nicht abgenommen.

 

In den über 35 Jahren war unser Bestreben dem Standard so nahe wie möglich zu kommen. Wir wollten und wollen gesunde, freundliche und wesensfeste Westies züchten. Auch auf Ausstellungen, sei es national oder international, waren wir sehr erfolgreich, bis zum heutigen Tag.

 

Als mein Mann damals den Wunsch äußerte noch eine zweite Rasse dazu zunehmen, war ich erst einmal nicht überzeugt davon. Es handelte sich um die Parson Jack Russell Terrier (jetzt Parson Russell Terrier). Nachdem ich mich auf Ausstellungen mit dieser Rasse beschäftigt hatte, habe ich mich dann intensiv bei dem Kennel "Rednock" bemüht eine Hündin zu bekommen. Im Juli 1998 war es dann soweit, dass wir eine Hündin zu uns nach Hause holen konnten. Sie war bereits schon 5 Monate alt, als wir sie abholten. Mit "Rednock Holly Golightly" begann alles.

 

Auf den Ausstellungen im In- und Ausland war diese Hündin so erfolgreich, was sich auch in ihrer Tochter "Brigth´N Beautiful von den Hebriden" (genannt „Paula“) und Paulas Sohn „Ironman von den Hebriden (genannt "Scotti“), u.a. Junior Welt Champion und weitere Titel, wiederspiegelte. Sie standen ihrer Mutter in nichts nach. Der Werdegang von „Scotti“ kann auf der Homepage http://www.prt-ironman.de nachgelesen werden.

Das Züchten von Parson Russell Terrier habe ich jedoch inzwischen eingestellt und widme mich ausschließlich der Zucht von West Highland White Terriern.

 

Unser Motto ist: Qualität statt Quantität.

Dies ist und wird auch weiterhin das Bestreben vom Kennel "von den Hebriden"  sein.

 

Margrit Selle

Zwinger "von den Hebriden"
Zwinger "von den Hebriden"

           Welcome

    to the West Highland White Terrier

    Kennel von den Hebriden

 

In 1980 when our first Westie breed came to us (in addition to our existing Skye breed), a long awaited wish was fulfilled. To this day, our love for this great breed has not diminished.

 

For more of 35 years our aim has been to get as close as

possible to the Standards.

 

We wanted to breed healthy, friendly and mentally strong Westies and we continue to do so. With this goal in mind, we have attended many shows, both national and international, and, to this day, have had great success.

 

In July 1998, we added a second breed, the Parson Russell Terrier. At shows at home and abroad, the famal dog Rednock Holly Golightly was immediately successful.

 

Her daughter Beautiful Bright’N von den Hebriden (named Paula) and her son Ironman von den Hebriden (named Scotti ) were and still are very successful at national and international shows – e.g. Junior World Champion and multiple other titles. They exhibit the inherent qualities of their mother and grandmother. The life of Scotti can be tracked on the website http://www.prt-ironman.de.

 

We have stopped breeding Parson Russell Terriers and now

devote our time exclusively to the West Highland White Terriers.

 

Our motto is: quality not quantity. This is and will continue to be the ambition of the Kennel von den Hebriden

 

Margrit Selle

West Highland White Terrier
Portrait entsprechend der Beschreibung des Klub für Terrier e.V.
Rasseportraits.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.9 KB